ServiceNow Tokyo Release: bessere Mitarbeiter- und Kundenerlebnisse, höhere Automatisierung und mehr Sicherheit

FROX AG
22.09.2022

ServiceNow hat das aktuelle Update seiner ServiceNow-Plattform veröffentlicht, das Nutzern hilft, mit weniger Aufwand mehr zu erreichen. Dabei geht es im Tokyo- Update in erster Linie darum, bessere Mitarbeiter- und Kundenerlebnisse zu schaffen, die Automatisierung zu erhöhen, Vertrauen in Abläufe zu stärken, die Wertschöpfung zu beschleunigen und die Sicherheit zu steigern.

Das Tokyo-Release der ServiceNow-Plattform bietet neue digitale, vollständig integrierte Workflow-Automatisierungslösungen, die die Leistungsfähigkeit der Plattform erhöhen, um nahtlose Erlebnisse zu schaffen, kontinuierlich neue Werte zu generieren, Innovationen voranzutreiben und Mitarbeitende darin zu unterstützen, ihre beste Arbeit zu leisten.

Massgeschneiderte Lösungen für mehr Wertschöpfung

Damit Unternehmen agiler und widerstandsfähiger sein können und sich in unserer digitalisierten Welt auf ihr Wachstum konzentrieren können, bietet die Tokyo-Version Funktionen, mit denen mehr Wert aus Technologieinvestitionen gezogen werden kann – und zwar durch die Vereinfachung komplexer Lieferketten, die Automatisierung des Asset Management und die Bereitstellung prüfbarer Nachhaltigkeitsdaten für Investoren.

Enterprise Asset Management (EAM): EAM automatisiert den gesamten Lebenszyklus physischer Unternehmensanlagen von der Planung bis zur Ausmusterung für Branchen wie das Gesundheitswesen, den Finanzdienstleistungssektor, den Einzelhandel, die Fertigung und den öffentlichen Sektor. Die Lösung trägt dazu bei, Kosten zu senken, Risiken zu minimieren und die strategische Planung zu verbessern, indem sie einen Überblick über den gesamten Anlagenbestand des Unternehmens bietet. Darüber hinaus optimiert sie die Lagerbestände für das Unternehmen und sorgt für einen effizienten Betrieb der Lagerräume, um die vorhandenen Anlagen besser zu nutzen und die Lebensdauer der Anlagen zu maximieren.

Supplier Lifecycle Management (SLM): SLM versetzt Unternehmen in die Lage, traditionell aufwändige Lieferantenkontakte, die über E-Mails und Tabellenkalkulationen abgewickelt werden, in moderne, digitale Erlebnisse umzuwandeln. So können Teams ihre Betriebskosten senken und ihre Stärken in den Aufbau einer widerstandsfähigeren, vielfältigeren und hochwertigeren Lieferantenbasis einsetzen. Mit SLM nutzen Lieferanten Self-Service-Erfahrungen, um Hilfe zu erhalten, und leiten häufige Anfragen an die entsprechenden Teams weiter.

Environmental, Social und Governance Management (ESG): ESG wurde erweitert, um Unternehmen die Möglichkeit zu geben, ESG-Ziele und -KPIs festzulegen und zu dokumentieren, die Leistung zu verfolgen, prüfungsfähige Daten zu sammeln und zu validieren und Angaben zu erstellen, die mit den wichtigsten ESG-Reporting-Rahmenwerken übereinstimmen, und zwar in einer einzigen End-to-End-Lösung. Zu den wichtigsten Funktionen gehören Carbon Accounting zur Berechnung von Treibhausgasemissionen und eine innovative Benutzeroberfläche, die Unternehmen dabei hilft, die steigenden Anforderungen an ESG-Daten effizient zu erfüllen.

Mehr Engagement und höhere Produktivität dank herausragender Erlebnisse

Die Mitarbeiterbindung ist heute wichtiger denn je. Engagierte, produktive Mitarbeitende tragen wesentlich zum Erfolg von Kunden und Unternehmen bei. Die Tokyo-Version hilft Unternehmen, ihre wertvollste Ressource, ihre Mitarbeitenden, mit neuen Tools zu priorisieren, die die Talententwicklung und -bindung fördern und somit dem gesamten Unternehmen zugutekommen.

Manager Hub: Manager Hub befasst sich mit den grössten Problemen von Managern, wie bspw. Burnout und dem zunehmenden Druck, Mitarbeitende in verteilten Teams zufriedenzustellen und engagiert zu halten. Manager Hub ist über das Employee Center Desktop und Mobile verfügbar und bietet Managern einen zentralen Ort, an dem sie Employee Journeys einrichten sowie überprüfen und auf Anfragen reagieren können, während sie gleichzeitig personalisierte Ressourcen und Schulungen bereitstellen, die Managern helfen, als Führungskräfte zu wachsen.

Admin Center: Admin Center als Teil von ServiceNow Impact ermöglicht Systemadministratoren die einfache Erkennung, Installation und Konfiguration von ServiceNow-Lösungen über eine Self-Service-Funktion. Das neue Adoption Blueprint bietet einen geführten Prozess, der Administratoren Anwendungsempfehlungen auf der Grundlage der Instanzreife, einen besseren Einblick in die Anwendungsberechtigungen und eine einfachere Anwendungsinstallation und -konfiguration bietet – und das alles innerhalb ihrer Instanzanwendung.

Issue Auto Resolution für Human Resources: Issue Auto Resolution für Human Resources (HR) erweitert die Funktionen von Issue Auto Resolution für ITSM auf HR-Teams. Die Lösung wendet Natural Language Understanding (NLU) an, um Anfragen zu analysieren und Self-Service-Inhalte bereitzustellen, die die Mitarbeitenden über Kanäle wie Microsoft Teams, SMS und E-Mail dort abholen, wo sie sich befinden. Des Weiteren werden dringende HR-Fälle identifiziert und direkt an einen Mitarbeiterbetreuer weitergeleitet, wenn ein höherer Grad an Unterstützung erforderlich ist.

Mehr Intelligenz und Vertrauen für Betrieb und Sicherheit

Laut Gartner werden die Ausgaben für Softwareinfrastrukturen in den Segmenten PaaS, Cloud-Management und Sicherheit voraussichtlich zweistellig wachsen und bis 2026 ein Gesamtvolumen von über 120 Milliarden US-Dollar erreichen. Gleichzeitig ist der Schutz von Daten und geschäftskritischen Anwendungen in einer immer ausgefeilteren Bedrohungslandschaft komplexer geworden. ServiceNow erhöht mit neuen Funktionen die Datensicherheit und -intelligenz, um Sicherheitsimplementierungen im gesamten Unternehmen zu stärken.

ServiceNow Vault: ServiceNow Vault schützt geschäftskritische ServiceNow-Anwendungen mit einer Reihe von erstklassigen Datenschutz- und Sicherheitskontrollen der Plattform. Durch flexibles Schlüsselmanagement und Datenklassifizierung zur Anonymisierung von Daten ermöglicht Vault Unternehmen den Schutz vertraulicher Daten und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften durch native Plattformverschlüsselung. Mit Vault können Unternehmen ausserdem die Sicherheit ihrer Plattform erhöhen, indem die Verwaltung und der Schutz von Rechneranmeldeinformationen vereinfacht und die Authentizität sowie Integrität des Codes, der auf dem MID-Server bereitgestellt wird, validiert wird, um sicherzustellen, dass keine böswillige Einfügung erfolgt. Vault ermöglicht Unternehmen auch den Export ihrer ServiceNow-System- und Anwendungsprotokolle in grossem Umfang und nahezu in Echtzeit als Service.

Verfügbarkeit der ServiceNow Tokyo-Version

Die neueste Version der ServiceNow-Plattform stellt Unternehmen neue Funktionen bereit, mit denen sie komplexe geschäftliche Herausforderungen in einem wirtschaftlich unsicheren Umfeld meistern können. Das Tokyo-Release steht ab sofort bereit. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website von ServiceNow.

Persönliche Beratung zu ServiceNow

Haben Sie Fragen zu ServiceNow oder wünschen Sie mehr Informationen zum ServiceNow-Plattform-Update Tokyo? Gern beraten wir Sie unverbindlich – nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Jetzt Beratung anfragen
Daniel Roth, Senior Account Executive, FROX AG

Daniel Roth

Senior Account Executive

FROX Newsletter

Als Abonnent unseres Newsletters erhalten Sie regelmässig Informationen
zu spannenden Projekten, neuen Technologien, Events und vieles mehr.
Bleiben Sie am Puls der Zeit!

Subscription FROX AG