Camunda Platform 7.15 – Update für die Prozessautomatisierungslösung

21.04.2021

Mit dem Release 7.15 bietet Camunda auf seiner Plattform zahlreiche neue Funktionen, mit denen Softwareentwickler und Low-Code-Entwickler produktiver in der End-to-End-Prozessautomatisierung arbeiten können. Zu den Neuerungen gehören u. a. wiederverwendbare Prozesskomponenten, mehr RPA-Bot-Unterstützung, ausführlichere Berichte für Prozesse sowie neue DMN-Zusammenarbeitsfunktionen. Lesen Sie weiter, um mehr über das Update zu erfahren!

Die Low-Code-Möglichkeiten steigern die Effizienz für Softwareentwickler und Mitarbeitende wie Business Analysten erhalten mehr Möglichkeiten, ihren Beitrag direkt in der Implementierung von Prozessautomatisierungslösungen zu leisten. Camunda hat mit dem aktuellen Update intelligente Low-Code-Funktionen in seine Plattform integriert, mit denen RPA- und Low-Code-Entwickler Prozesse durchgängig automatisieren und Softwareentwickler den Low-Code-Entwicklern wiederverwendbare Prozesskomponenten bereitstellen und dadurch Zeit einsparen können.

Neue Funktionen auf der Camunda Platform 7.15

Entwickler, die mit der Open-Source-Software Camunda arbeiten, nutzen mit dem Update 7.15 u. a. folgende Verbesserungen:

Wiederverwendbare Bausteine bei der Prozessautomatisierung

Mithilfe sogenannter «Worker» können Softwareentwickler Camunda mit einem Backend-System oder einem anderen Endpunkt verbinden. Einmal erstellt, können Entwickler die Worker wiederverwenden und deutlich Zeit sparen. In der Folge steigt die Produktivität und die Implementierungszeit für Prozessautomatisierungsprojekte reduziert sich.

Mit Cawemo können Entwickler wiederverwendbare Worker-Vorlagen über den Katalog teilen. Camunda Platform 7.15 erweitert den Katalog um leistungsstarke Funktionen, wodurch die Vorlagen robuster und einfacher zu teilen sind. Entwickler können nun alle notwendigen Eingabe- und Ausgabeparameter und mögliche Fehler für jede Vorlage angeben – einschliesslich BPMN-Fehler, um die Verbindung zwischen den Workern und dem BPMN-Prozess zu reduzieren.

Vorteil: Entwicklerteams sind in der Lage, eine gemeinsam nutzbare Vorlagenbibliothek zu erstellen, die Nacharbeiten vermeidet und Low-Code-Entwicklern hilft, schneller funktionierende automatisierte Prozesse zu liefern.

Blog Camunda Platform 7.15 - Katalogansicht in Modeler FROX AG
Die Katalogansicht in Modeler ermöglicht es Entwicklern, aus einer Liste von wiederverwendbaren Workern auszuwählen. Quelle: Camunda

RPA-Modernisierung durch Point-and-Click-Orchestrierung von Automation Anywhere Bots

Seit Version 7.14 bietet Camunda Platform eine Out-of-the-Box-Integration mit UiPath über Camundas RPA Bridge und eine benutzerfreundliche Schnittstelle zur Orchestrierung von UiPath Bots als Teil von BPMN-Prozessen. Diese RPA Bridge unterstützt jetzt in 7.15 auch Automation Anywhere. RPA-Entwickler können dabei auf vorgefertigte Templates zurückgreifen, um mit der Orchestrierung von Automation Anywhere Bots zu beginnen. Diese Vorlagen können im Team und teamübergreifend verwaltet und geteilt werden.

Vorteil: Durch Bot-Orchestrierungsprojekte fällt die Rendite von RPA-Investitionen höher aus und Low-Code-Entwickler können solche Projekte schnell implementieren – mit der nötigen Flexibilität für zukünftige RPA-Modernisierungen.

Genauere Prozessanalysen und Dashboards

In vielen Unternehmen verteilen sich Geschäftsprozesse über mehrere Systeme oder Dienste, was eine zusammenhanglose Prozessausführung mit sich bringt. Es ist schwer zu erkennen, wie diese Prozesse vom Beginn bis zum Ende verlaufen. Entwicklerteams stehen dann vor der Herausforderung, Probleme zu erkennen und zu lösen, da ihnen Daten zur Verbesserung der Prozesse fehlen.

Optimize bietet für solche Fälle ein durchgängiges Monitoring und Reporting für Prozesse, die von der Camunda Platform oder anderen Automatisierungstools ausgeführt werden. Das Update 7.15 erleichtert die schnelle Erstellung von Berichten mithilfe eines modernisierten Dashboards und besseren Filteroptionen einschliesslich Incident-Status und Zuweiser. In die Berichte können mehrere Kennzahlen einfliessen, so z. B. Anzahl und durchschnittliche Dauer der Prozessinstanzen.

Vorteil: Entwickler und Fachabteilungen erhalten einen vollständigen Überblick über die Prozessleistung, auch in komplexen Umgebungen.

Blog Camunda Platform 7.15 - Reporting in Optimizer - FROX AG
Bericht, der sowohl die Anzahl als auch die Dauer für Prozessinstanzen nach Startzeit anzeigt. Quelle: Camunda

Neue Funktionen zur verbesserten Zusammenarbeit von Teams in DMN-Projekten

Der DMN-Standard ist eine gemeinsame Sprache, die Fachanwender, Low-Code-Entwickler und professionelle Softwareentwickler verwenden können, um Geschäftsentscheidungen zu modellieren und Entscheidungstabellen zu implementieren. Mit 7.15 können DMN-Entscheidungstabellen in Cawemo erstellt, bearbeitet und veröffentlicht werden, sodass es einfacher denn je ist, die Vorteile von DMN für die Entscheidungsautomatisierung zu nutzen. Zusätzlich wurde die Benutzerfreundlichkeit der DMN-Schnittstelle in Cawemo und Modeler verbessert, wovon jeder profitiert, der mit grossen, komplexen Entscheidungstabellen arbeitet.

Vorteil: Schnelleres Erstellen von DMN-Entscheidungstabellen und weniger Risiko für manuelle Fehler bei der Arbeit mit grossen Entscheidungstabellen.

Fragen zu Camunda Platform 7.15?

Haben Sie Fragen zum Update Camunda Platform 7.15 oder dazu, wie Sie Camunda in Ihr Unternehmen integrieren, auch ohne eigene Entwicklungsabteilung? Wir sind gern für Sie da und helfen Ihnen weiter!

 

Frage zu Camunda stellen

FROX Newsletter

Als Abonnement unseres Newsletters erhalten Sie regelmässig Informationen
zu spannenden Projekten, neuen Technologien, Events und vieles mehr.
Bleiben Sie am Puls der Zeit!

Subscription FROX AG