BKW

Wie die BKW Mutationsprozesse im Leitungsbau optimiert und Datenqualität sicherstellt.

80 %

weniger Rückweisungen bei der Abschlusskontrolle

60 %

weniger Erfassungsaufwand dank digitalisierter Dokumente

60 %

kürzere Durchlaufzeit bei Mutationen von Netzanschlüssen

Projektergebnis Referenzen FROX AG

Projektergebnis

Was haben wir umgesetzt?

Für die BKW haben wir eine Prozesslösung im Bereich Netzdienste entwickelt. Die Lösung unterstützt die Verarbeitung von Mutationsmeldungen bei Projekten im Leitungsbau. Damit kann eine zeitnahe und vollständige Dokumentation der neuen Netzinfrastrukturen sichergestellt werden. Die Prozessführung erfolgt End-to-End und garantiert eine hohe Datenqualität in den Endsystemen. Die Erfassungsaufwände und Durchlaufzeiten konnten dadurch signifikant reduziert werden. Dank dem integrierten Dokumentenhandling ist auch der Zugriff auf die Projekt und Infrastrukturdaten für alle Beteiligten jederzeit gewährleistet.

«Das neue System erlaubt uns eine aktive Überwachung und Steuerung unserer Mutationsprozesse. Damit können wir eine hohe Datenqualität garantieren.»

Marius Bongard

Leiter Netzinformation @ BKW

«FROX hat das Projekt professionell durchgeführt – in time, budget und quality. Die Zusammenarbeit hat Spass gemacht.»

Daniel Gerber

Projektleiter Netzinformation @ BKW

«Die Benutzerfreundlichkeit der Lösung überzeugt. Der Schulungsaufwand war minimal. Die Akzeptanz bei den Anwendern war sofort vorhanden.»

Daniel Bögli

Leiter Infrastrukturdaten Management @ BKW

Kundenportrait Referenzen FROX AG

Kundenportrait

Für wen durften wir arbeiten?

Die BKW Gruppe ist ein international tätiges Energie und Infrastrukturunternehmen mit Sitz in Bern. Sie beschäftigt gut 7’000 Mitarbeitende. Dank ihrem Netzwerk von Firmen und Kompetenzen bietet sie ihren Kundinnen und Kunden umfassende Gesamtlösungen an. Sie plant, baut und betreibt Energieproduktions und Versorgungsinfrastrukturen und stellt digitale Geschäftsmodelle für erneuerbare Energien bereit.

Ausgangslage Referenzen FROX AG

Ausgangslage

Wie sah die bisherige Situation aus?

Die BKW führt jährlich rund 700 Bauprojekte in den Bereichen Hoch-, Mittel- sowie Niederspannung und Netzanschlüsse durch. Die Herausforderung bestand darin, die daraus resultierenden rund 3’000 Mutationsmeldungen inkl. aller Projektdokumente konsistent in mehreren Systemen nachzuführen. Die zuvor eingesetzte Datenbanklösung war nur spezifisch auf Mutationen im NIS (Geo Netzinformationssystem der BKW) ausgelegt und unterstützte nicht die Synchronhaltung der Daten mit anderen Systemen (z. B. SAP). Zudem war die Lösung technologisch veraltet und nicht weiter ausbaufähig.

Um jederzeit eine Übersicht über den Status laufender Bauprojekte und offener Mutationsmeldungen zu erhalten, entschied sich die BKW, die Mutationsprozesse zu digitalisieren und eine system und organisationsübergreifende Workflow-Unterstützung einzuführen.

Kundennutzen Referenz FROX AG

Kundennutzen

Was hat sich durch die Lösung verbessert?

Die Einführung der neuen Lösung hat sich für die BKW gelohnt und bringt viele Vorteile mit sich:

  • Zeitnahe und vollständige Dokumentation neuer Netzinfrastrukturen
  • Durchgängige Prozessführung garantiert hohe Datenqualität,
    Datensynchronität über mehrere Systeme ist sichergestellt
  • Signifikante Reduktion der Erfassungsaufwände und Durchlaufzeiten
  • Zugriff auf Projekt und Infrastrukturdaten dank integriertem Dokumentenhandling
  • Übersicht über Status der Mutationen: Prozesse können überwacht werden,
    Mitarbeitende können bei Verzögerungen aktiv eingreifen
  • Detaillierte Prozessmessdaten (Durchlaufzeiten, Rückweisungen etc.)
    als Grundlage für Analysen und weitere Prozessoptimierungen

 

Kundennutzen in Zahlen

  • 80 % weniger Rückweisungen bei der Abschlusskontrolle
  • 60 % weniger Erfassungsaufwand dank Digitalisierung der Dokumente
  • 60 % kürzere Durchlaufzeit bei Mutationen im Bereich Netzanschlüsse (Massengeschäft), 30 % Reduktion im Bereich Mittelspannung
  • > 30 % weniger Abklärungsaufwand bei Datenlieferanten

Vorgehen Referenz FROX AG

Vorgehen

Wie sind wir vorgegangen?

Mit der Einführung der neuen Lösung mussten auch die alten Mutationsprozesse überdacht werden. Dazu wurden neue Soll Prozesse definiert und mit den beteiligten Personen und Organisationen abgestimmt. Die Applikation wurde agil nach Scrum entwickelt und stufenweise getestet. Die Lösung konnte nach einer kurzen Schulungsrunde erfolgreich eingeführt werden. Aufgrund der im Betrieb gesammelten Erfahrungen wurde die Lösung weiter optimiert und zusätzliche Anpassungen und Erweiterungen umgesetzt.

Leistungen Referenz FROX AG

Leistungen

Welche Leistungen haben wir erbracht?

Consulting

  • Coaching und Beratung bei der Definition der
    neuen Prozesse

Applikationsentwicklung

  • Agile Softwareentwicklung nach SCRUM

IT-Betrieb

  • Aufbau und Betrieb der Test- und Produktionsumgebung

Wartung und Support

  • Betriebssupport und Weiterentwicklung der Applikation

Technologie Referenz FROG AG

Technologie

Welche Technologien haben wir eingesetzt?

Axon.ivy Digital Business Platform

  • Digitalisierungsplattform für Prozessautomation

Wünschen Sie eine persönliche Beratung?

Suchen Sie einen starken Partner für Ihre digitale Transformation, möchten Sie Ihr ITSM optimieren oder brauchen Sie Hilfe beim Thema Internet of Things? Ganz gleich, ob Sie sich nur informieren oder voll durchstarten wollen – wir sind gerne für Sie da.

Beratung anfragen
Hanspeter Seiler FROX AG

Dr. Hanspeter Seiler

Head of Digitalization

FROX Newsletter

Als Abonnement unseres Newsletters erhalten Sie regelmässig Informationen
zu spannenden Projekten, neuen Technologien, Events und vieles mehr.
Bleiben Sie am Puls der Zeit!