IT-Nachwuchs fördern: So funktioniert die Lehrlingsausbildung bei Noser Young und FROX

FROX AG
22.06.2022

Noser Young übernimmt die Ausbildung von Informatiker/innen, Mediamatiker/innen, ICT-Fachmännern/frauen sowie Kaufleuten und setzt sich aktiv für den ICT-Nachwuchs in der Schweiz ein. Das Ausbildungskonzept ist dabei einzigartig und entlastet Firmen wie FROX auch bei der Suche nach Lernenden.

FROX engagiert sich seit über 20 Jahren in der Lehrlingsausbildung, um IT-Talente zu fördern und als Unternehmen zu wachsen. Bis 2013 jedoch noch ohne zentrale Ausbildung. Diese Aufgabe übernimmt seither Noser Young, Kompetenzzentrum für praxisbezogene, fachliche und überfachliche Grundbildung in der ICT und Mitglied der Noser Group.

Noser Young wurde 2010 gegründet – mit dem Ziel, mehr Lernende in der Noser Group zu haben, die Entwicklung von Lernenden zu stärken und dem Fachkräftemangel in der Schweiz entgegenzuwirken. Aktuell werden über alle Firmen der Noser-Gruppe hinweg 55 Lernende ausgebildet. Hinzu kommen 45 Auszubildende von externen Firmen, da Noser Young auch die Ausbildung von Lernenden ausserhalb der Noser-Group-Firmen übernimmt.

Ausbildungskonzept von Noser Young

Die Zusammenarbeit von Noser Young als zentrale Ausbildungsstätte für die ersten zwei Lehrjahre und der jeweiligen Partnerfirma für das 3. bzw. 4. Lehrjahr ist die Grundlage für folgende Ausbildungsberufe bei Noser Young an den Standorten Zürich und Bern:

  • 3 Jahre: ICT-Fachmann/frau
  • 4 Jahre: Informatiker/in, Fachrichtung Applikationsentwicklung
  • 4 Jahre: Informatiker/in, Fachrichtung Plattformentwicklung
  • 4 Jahre: Mediamatiker/in

«Während in der gesamten ICT-Branche rund zehn Prozent der Auszubildenden Frauen sind, liegt der Anteil bei Noser Young bei 28 Prozent», so Robert Kolb, Geschäftsleiter und seit 2013 Berufsbildner bei Noser Young. «Derzeit werden die meisten Lernenden in der Noser Group als Applikationsentwickler/innen und Mediamatiker/innen ausgebildet.» Diese Fachrichtungen sind eine Antwort auf die wachsende Nachfrage nach IT-Spezialisten.

Bei FROX absolvieren Lernende u. a. die vierjährige Ausbildung als Informatiker/in, die wir näher vorstellen wollen.

Lehre als Informatiker/in, Fachrichtung Applikationsentwicklung, bei Noser Young und FROX

Die Ausbildung als Informatiker/in dauert vier Jahre. Im 1. Lehrjahr, dem sogenannten Basisjahr bei Noser Young, bauen die Auszubildenden Wissen auf, sammeln Programmiererfahrung und lernen, sich selbst zu organisieren. Im 2. Ausbildungsjahr, dem Praxislehrjahr bei Noser Young, bringen sie ihr erworbenes Wissen im Team ein, erweitern dieses und arbeiten an ersten Kundenprojekten. Im 3. und 4. Lehrjahr sind die Lernenden bei FROX im Einsatz: Der Fokus im 3. Lehrjahr liegt auf dem intensiven Umgang mit Software und der produktiven Teamarbeit, im vierten Jahr auf der Arbeit an Kundenprojekten und dem Sammeln tiefgreifender Erfahrungen im Team und bei Kunden. Dafür reduziert sich die schulische Zeit im 3. und 4. Ausbildungsjahr, sodass den Lernenden mehr Zeit für intensive Aufgaben wie das Programmieren zur Verfügung steht.

Ablauf Ausbildung Noser Young und FROX
Ablauf der vierjährigen Ausbildung bei Noser Young in Zusammenarbeit mit den Partnerfirmen

 

FROX: Breiter Technologieansatz statt Nischendenken

Die angehenden Informatiker/innen werden bei FROX unabhängig von einer bestimmten Technologie ausgebildet, da sie dadurch breiter aufgestellt sind und später bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben werden. «Diese Entscheidung haben wir bewusst getroffen, denn wir wollen die Lernenden fachlich nicht einschränken, den Fokus nicht nur auf eine spezifische Plattform legen. Bei uns lernen sie die Technologien kennen, die sie später im Studium brauchen werden, wenn sie studieren wollen», erklärt Reto Weilenmann, Ausbildungsverantwortlicher und Senior Software Consultant bei FROX. Auf diese Weise kann FROX die zukünftigen Studierenden auch neben ihrem Studium weiterhin begleiten und in Kundenprojekten einsetzen. Auch für FROX-Kunden ist das von Vorteil, da sie die Lernenden dank der bisherigen Zusammenarbeit bereits kennen.

Mateusz Dettlaff, Auszubildender als Informatiker, Fachrichtung Applikationsentwicklung, wechselte im August 2021 von Noser Young zu FROX in das 3. Lehrjahr an unseren Standort Winterthur. Auch ihm gefällt der offene Technologie-Ansatz: «Für FROX habe ich mich entschieden, da mich bei den Schnuppertagen die breite Palette an eingesetzten Technologien überzeugt hatte. Zwar hatte ich damals noch nicht alles verstanden, aber ich sah es als Chance, mein Wissen erweitern zu können. Mein Ziel für diese Ausbildung ist es, ein möglichst breites Wissen über die Softwareentwicklung und deren Technologien zu erlangen. Nach der Ausbildung würde ich mich gerne selbstständig machen und dank der Ausbildung bei FROX erhalte ich die nötige Kompetenz dazu.»

Noser Young: Kompetenzzentrum für das Recruitment von Lernenden

Die Arbeit von Noser Young beginnt schon weit vor dem Unterzeichnen eines Ausbildungsvertrages, denn die Ausbildungsexperten übernehmen den gesamten Rekrutierungsprozess. Dafür nutzt Noser Young Programme wie den nationalen Zukunftstag, Achtung-Technik-Los, Mädchen-Informatik-Los und Schnuppertage, an denen jährlich über 120 Schülerinnen und Schüler in verschiedene Berufe hineinschnuppern. «Mit unserer Erfahrung im Bewerbungsprozess von Auszubildenden entlasten wir unsere Partnerfirmen und sind erster Ansprechpartner, sowohl für die Lernenden als auch ihre Eltern und die Firmen. Als Ausbildungsstätte wollen wir das Kompetenzzentrum für das Recruitment von Lernenden innerhalb der Noser Group sein», sagt Kolb.

Ausbildung bei Noser Young: Welche Anforderungen sollten Lernende erfüllen?

Wer sich für eine Ausbildung bei Noser Young interessiert, sollte vor allem eine rasche Auffassungsgabe haben, denn in den beiden ersten Lehrjahren sollten die Auszubildenden schnell Wissen aufbauen können. Ein Schulabschluss auf gymnasialer Stufe oder Sek A deckt diese Kompetenz i. d. R. ab. Die Erfahrung von Robert Kolb zeigt jedoch, dass die Bewerber/innen ganz unterschiedliche Lebenssituationen mitbringen: «Bei Noser Young starten junge Talente direkt nach dem Schulabschluss, ergänzend auch Gymnasialschüler/innen und Studierende, die eher eine praktische Ausbildung suchen und dafür das Gymnasium oder Studium abbrechen. Wir wollen den IT-Nachwuchs fördern und ambitionierte Menschen mit einer fachhochschulähnlichen Ausbildung auf das Berufsleben vorbereiten. Um dieses Ziel zu erreichen, liegt unser Schwerpunkt darauf, dass die Bewerber/innen ein hohes Aufnahmevermögen haben.» Weitere Informationen zu den Anforderungen an die Ausbildung sind auf der Website von Noser Young aufgelistet.

Arbeiten bei FROX: Worauf kommt es an?

«Für unser Team suchen wir aufgeschlossene, zuverlässige Lernende, die Spass daran haben, eigene Ideen einzubringen und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Da Noser Young uns im Bewerbungsprozess unterstützt und weiss, welche Bewerber/innen fachlich zu FROX passen, legen wir den Fokus auf das gegenseitige Kennenlernen. Dafür bieten wir den Interessenten einen Probearbeitstag an, an dem es viel mehr darum geht, sich auf menschlicher Ebene kennenzulernen», erklärt Reto Weilenmann. Weitere Informationen zu den Werten und Vorteilen bei FROX befinden sich auf der FROX-Website.

Partnerfirma von Noser Young werden

Noser Young übernimmt die professionelle Ausbildung von Lernenden im ICT-Bereich und bietet Unternehmen dafür ein Rundum-sorglos-Paket an. Dank höchstem Qualitätsanspruch und erfahrenen Berufsbildnern werden Ihre Lernenden zu echten IT-Spezialisten ausgebildet. Dadurch reduziert sich Ihr eigener Betreuungsaufwand und Sie können sich weiterhin auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren. Werden auch Sie jetzt Partnerfirma von Noser Young und unterstützen Sie die Rekrutierung von jungen IT-Talenten, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken!

«Mateusz bringt ein sehr gutes technisches Verständnis mit. Bereits im 2. Lehrjahr konnte er bei Noser Young erste Projekte umsetzen. Bei FROX eignet er sich nun weiteres Wissen an und lernt, wie wir Projekte entwickeln, dokumentieren und beim Kunden präsentieren. Wir sind sehr zufrieden mit ihm und begeistert davon, dass er schon nach kurzer Zeit Lösungen entwickelt und Mehrwert für FROX, unser Team und unsere Kunden schafft. Für FROX ist es sehr spannend, dass wir bereits mit jungen Talenten sehr gute Lösungen erarbeiten können. Noser Young leistet dafür in den ersten zwei Ausbildungsjahren eine hervorragende Arbeit.»

Reto Weilenmann

Reto Weilenmann

Ausbildungsbetreuer bei FROX

«Unser Ziel ist, die Auszubildenden bestmöglich auf ihre Arbeit bei den Noser-Group-Firmen vorzubereiten, sodass sie dort direkt in die Praxis einsteigen können. Und auch für die Lernenden ist der Ausbildungsaufbau in zwei Jahren bei Noser Young und einem bzw. zwei Jahren bei den Partnerfirmen sehr gut. Das bestätigen uns auch unsere externen Partnerfirmen immer wieder, deren Lernende wir ebenfalls ausbilden.»

Robert Kolb

Robert Kolb

Berufsbildner bei Noser Young

«Am meisten gefällt mir der Austausch mit Arbeitskollegen und der Einfluss, welchen ich innerhalb des Teams habe. Bereits als Lernender übernehme ich wichtige Tasks und trage zum Erfolg von internen sowie externen Projekten bei. Die Arbeit bei FROX ist vielseitig. Ich habe die Möglichkeit, in vielen Phasen der Softwareentwicklung aktiv dabei zu sein, sei es in der Planung von Sprints, im Schreiben von Storys oder in der Umsetzung derer. Die Entwicklung selbst ist sehr vielfältig, es gibt Arbeiten sowohl im Frontend als auch im Backend.»

Damit hat Mateusz den richtigen Weg eingeschlagen, denn für ihn stand früh fest, dass er in der IT arbeiten möchte. «Mein Interesse für Computer und Informatik hat sich bei mir bereits im frühen Alter entwickelt. Mit ungefähr acht Jahren kaufte meine Mutter den ersten Laptop. An die Begeisterung kann ich mich noch genau erinnern. Ab diesem Zeitpunkt wusste ich, dass ich mich in der Zukunft mit Computer und Software befassen will. Dementsprechend habe ich so diesen Ausbildungsweg gewählt.»

Mateusz Dettlaff

Mateusz Dettlaff

Auszubildender als Informatiker bei FROX

FROX Newsletter

Als Abonnent unseres Newsletters erhalten Sie regelmässig Informationen
zu spannenden Projekten, neuen Technologien, Events und vieles mehr.
Bleiben Sie am Puls der Zeit!

Subscription FROX AG